Allgemeine Geschäftsbedingungen der Sprachschule Nihon Dialog, Klosterstrasse 62, 40211 Düsseldorf, für Sprachunterricht

 

Japanischunterricht, Französischunterricht, Deutschunterricht, Englischunterricht.

 

  • 1. Mit der Anmeldung zu den Kursen von Nihon Dialog werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Anmeldung gültigen Fassung anerkannt.
  •  

  • 2. Jede Unterrichtseinheit dauert 45, 60, 90 oder 120 Minuten. Die Unterrichtsvereinbarung dient der sprachlichen Ausbildung und der gezielten Vorbereitung auf Sprachprüfungen und Sprachzertifikate entsprechend dem europäischen Referenzrahmen für Sprachen.
  •  

  • 3. Die Unterrichtsvereinbarung ist unbefristet gültig. Die Kunden werden gebeten, Ihre Unterrichtsstunden pünktlich und regelmäßig wahrzunehmen und alle pädagogischen Probleme unverzüglich der Schulleitung mitzuteilen.
  •  

  • 4. Bei Einzelunterricht (auch Online), gemeinsam gebuchtem Semi-Privatunterricht oder Firmenunterricht wird der Stundenplan jeweils im gegenseitigen Einvernehmen festgelegt.
  •  

  • 5. Bei Gruppenunterricht wird bei der Anmeldung eine Zehner Karte erworben, die der Kunde frei disponieren kann. Bei einer Gültigkeit von 6 Monaten räumt die Karte insgesamt 10 Gruppenunterrichtseinheiten à 90 Minuten ein. Die 10er-Karte gilt jedoch weder für den Anfängerkurs/Intensivkurs (Deutsch als Fremdsprache) noch für den English-Business-Kurs und den Japanisch-Kurs „Japanisch für Anfänger“, die bindend für eine Laufzeit von 2 bzw. 3 Monaten gebucht werden müssen.
  •  

  • 6. Notwendige Umdisponierungen von Unterrichtsstunden (Firmen-, Onlien- oder Einzelunterricht) müssen aus organisatorischen Gründen spätestens 6 Stunden vorher mit der Lehrkraft oder der Schulleitung telefonisch oder persönlich vereinbart werden, andernfalls werden die Stunden als gegeben angerechnet.
  •  

  • 7. Ein Anspruch des Kunden auf Ersatz für versäumten Unterricht besteht nicht.
  •  

  • 8. Vereinbarte Termine können nur vorbehaltlich der in dem Fachbereich zur Verfügung stehenden Lehrkräfte eingehalten werden. Fällt die vorgesehene Lehrkraft durch Krankheit oder andere nicht im Einfluss von Nihon Dialog stehende Gründe aus, so ist die Schulleitung berechtigt einen Vertretungslehrer zu benennen.
  •  

  • 9. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt bei allen Gruppenkursen (außer Einzel-, Online- und Firmenunterricht ) 3 Personen. Die Schulleitung ist berechtigt, aus pädagogischen Gründen oder wenn Gruppen nicht bzw. nicht mehr die erforderliche Mindestteilnehmerzahl erreichen, diese aufzulösen und die zu erteilenden Unterrichtsstunden in dem Verhältnis zu kürzen, das der Verringerung der Teilnehmerzahl entspricht.
  •  

  • 10. Kündigung / Verlängerung der Kurse. Bei bindend für eine Dauer von 2-3Monaten gebuchtem Gruppenunterricht (DaF-Anfängerkurs, Business-Englisch, Japanisch für Anfänger), endet der Unterricht automatisch am Ende der vereinbarten Unterrichtsstunden. Bei Gruppenunterricht mit 10er-Karte ist nach Ablauf der 10er-Karte keine Neuanmeldung erforderlich, da die Verlängerung automatisch erfolgt. Es gilt eine 2-wöchige Kündigungsfrist. Sollte diese nicht eingehalten werden, müssen die regulären Wochenstunden in vollem Maß gezahlt werden. Bei Firmenkursen verlängert sich die Anmeldung automatisch um einen Monat, sofern keine schriftliche Kündigung mit einer Frist von 14 Werktagen eingegangen ist. Sollte diese Frist nicht eingehalten werden, müssen die regulären Wochenstunden in vollem Maß gezahlt werden. Bei Einzel- oder Online-unterricht ist keine Kündigung notwendig. Diese Kurse enden nach der vereinbarten Anzahl von Unterrichtsstunden automatisch.

     

     

  • 10. Kündigung / Verlängerung der Kurse. Bei bindend für eine Dauer von 2-3Monaten gebuchtem Gruppenunterricht (DaF-Anfängerkurs, Business-Englisch, Japanisch für Anfänger), endet der Unterricht automatisch am Ende der vereinbarten Unterrichtsstunden. Bei Gruppenunterricht mit 10er-Karte ist nach Ablauf der 10er-Karte keine Neuanmeldung erforderlich, da die Verlängerung automatisch erfolgt. Es gilt eine 2-wöchige Kündigungsfrist. Sollte diese nicht eingehalten werden, müssen die regulären Wochenstunden in vollem Maß gezahlt werden. Bei Firmenkursen verlängert sich die Anmeldung automatisch um einen Monat, sofern keine schriftliche Kündigung mit einer Frist von 14 Werktagen eingegangen ist. Sollte diese Frist nicht eingehalten werden, müssen die regulären Wochenstunden in vollem Maß gezahlt werden. Bei Einzel- oder Online-unterricht ist keine Kündigung notwendig. Diese Kurse enden nach der vereinbarten Anzahl von Unterrichtsstunden automatisch.
  • 11. Bei Gruppen- oder Online-Unterricht sind die Kursgebühren unmittelbar nach Eingang der Anmeldung zu entrichten. Bei Einzel-, bzw. Firmenunterricht erfolgt die Rechnungsstellung unmittelbar nach Monatsende. Der Rechnungsbetrag ist sofort und ohne Abzug fällig. Die Zahlung kann in bar, per Überweisung oder per Paypal erfolgen.
  •  

  • 12. Gebuchter Gruppenunterricht mit dem 10er-Karten-System ist innerhalb von 6 Monaten wahrzunehmen. Ein Anspruch des Kunden auf Verschiebung der Unterrichtsstunden besteht nicht, es sei denn der Kunde konnte mit der Lehrkraft oder der Geschäftsleitung von Nihon Dialog eine einvernehmliche Verlegung erzielen.
  •  

  • 13. Rücktritt oder Stornierung vom gebuchten Gruppenunterricht sollten umgehend schriftlich erfolgen, spätestens jedoch 7 Tage nach Eingang der Anmeldung. Im Falle einer Stornierung entstehen Kosten von 50% der Kursgebühren, mindestens jedoch 50 Euro.
  •  

  • 14. Jede Änderung der Anschrift ist der Schulleitung umgehend mitzuteilen.
  •  

  • 15. Mit der Anmeldung hat der Kunde die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten in deren Rahmen elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.
  •  

  • 16. Die Haftung für Personen- und Sachschäden wird außer im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
  •  

  • 17. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hängen in unseren Geschäftsräumen aus und werden jedem Kunden auf Wunsch ausgehändigt.
  •  

  • 18. Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Parteien ist Düsseldorf.

 

  • Düsseldorf Januar 2020